Titelseite

 




zu mir
zu meinem Hasen
zu den Gruselgeschichten
zu Poesie
zu Fun Fun Fun
zum Kaffeesatzorakel
zu den Anmachsprüche
zu der SMS Geheimsprache

17.1.07 18:26, kommentieren

Werbung


Die nervigsten Anmachesprüche

 

Die nervigsten Anmache - Sprüche

 

 

 

1. Dein Kleid würde sich super auf meinem Schlafzimmerboden machen!

2. War dein Vater ein Auferirdischer? So etwas schönes wie dich gibts  
   nicht auf Erden!

3. Ich habe meine Telefonnummer vergessen, gibst du mir deine?

4. Ich bin Organspender. Brauchst du irgendetwas?

5. ,,Kannst du mir den Weg zeigen?´´ ,,Wohin´´ ,,Zu deinem Herzen!´´

6. ,,Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick - oder soll ich noch mal  
   reinkommen?´´

7. Wenn sie geht:,, Hast du nicht etwas vergessen?´´ Sie:,, Was?´´
  
Du:,, Mich!´´

8. ,,Wenn sich deine Eltern nicht getroffen hätten, wäre ich jetzt der
     unglücklichste Mensch der Welt!´´

9. ,,Ist es echt so heiß hier drin, oder bist du das etwa?´´

 

 

17.1.07 18:22, kommentieren

Poesie

 

Poesie

Warum?

Warum liebe ich dich, wenn es falsch ist?

Warum denke ich so viel an dich, wenn es nichts bringt?

Warum weine ich wegen dir, wenn es dich nicht interessiert?

Warum muss ich über dich reden, wenn dadurch nichts passiert?

Warum hoffe ich auf deine Liebe, wenn es keine Hoffnung gibt?

Weil ich mir das Wünsche, das nie in Erfüllung geht.

Liebe mich

Lauf nicht weiter in der Ferne von mir weg, halt an und bleib stehen!

Lass dich von meiner Liebe einfangen, halt an, nimm sie an dich.

Bleib stehen! Lass sie in dein Herz, lass dich einfangen.

Hast du sie, so hast du mich auch, so bleib doch stehen und lieb mich auch!

So nah

Meinem Herzen warst du so nah,

doch mir wurde einiges klar.

Ich kanns nicht verstehen und wollte dich jeden Tag sehen

Doch dann sah ich dein wahres ich und erkannte:

Das ist nichts für mich

Ich kann es nicht verstehen

wieso konnte ich es die ganze Zeit nicht sehen?

es ist schade um die Zeit.

Doch jetzt bin ich für was neues da.

Sturm

Flackernd stehen wir im Wind.

Zitternd vor der Gewalt.

Langsam kommt er, der Donner.

Rauscht in unseren Ohren.

Dadurch angepeitscht, schwillt der Wind.

Sträubt unsere Haare.

Härtet das Gesicht.

Rums!

Die Blitze.

Sie haben Krater hinterlassen und locken das Wasser an.

Tropfen platschen auf den Boden.

Nach langem Brausen und toben lichtet es sich.

Vorsichtig nähert es sich.

Die Sonne.

Fühlt vorsichtig mit ihren Strahlen.

Vertreibt die letzten Geschehnisse.

Und lässt uns umarmen.

Wahre Freundschaft

Wenn ich weine,

fängst du meine Tränen auf.

Wenn ich lache, lachst du mit.

Wenn ich ein Problem habe, versuchst du es, zu lösen.

Wenn ich traurig bin, werd ich durch dich wieder fröhlich.

Wenn ich mal schlechte Laune habe, munterst du mich auf.

Wenn wir uns streiten, versöhnen wir uns schnell.

Das ist das richtige, wahre Freundschaft.

Es war die Zeit

Es war die Zeit, in der ich immerzu lachen musste.

Es war die Zeit, in der mir alle Sorgen klein vorkamen.

Es war die Zeit, in der es meinem Bauch kribbelte, als ich dich sah.

Es war die zeit in der ich glücklich in deinen Armen lag.

Es war die Zeit, die ich nie vergessen werde - auch wenn sie schon lange vorbei ist!

 

17.1.07 18:22, kommentieren

SMS Geiheimsprache

 

SMS - Geheimsprache

( Ihr kennts es ja einfach amoi ausprobiern vielleicht schreib ich ja zurück ;-) !!!!!!!

 

Hilfreiche SMS-Abkürzungen:

*g*                                                = Grinsen!

2L8                                               = Too late (Zu spät)

4E                                                 = For ever (Für immer)

4Y                                                 = For you (Für dich)

AKLA?                                           = Alles klar?

ANYWAY                                       = Englisch für ,,wie auch dem sei"

ASAP                                            = As soon as possible (so schnell es geht)

BSE!                                             = Bin so einsam!

CY                                                = see you (bis später)

DAD                                              = Denk an dich

DUBIDO                                        = Du bist doof

F2F                                               = Face to face (unter vier Augen)

GUK                                              = Gruß und Kuss

HDL                                               = Hab dich lieb

ILD                                                = Ich liebe dich!

ISLANO                                          = Ich schlafe noch

JK                                                  = Just kidding (war nur spaß

KO25MISPÄ                                    = Komme 25 Minuten später

KV!                                                 = Kannste vergessen!

LAMITO!                                          = Lach mich tot!

LG                                                   = Liebe Grüße

LMAA                                              = Leck mich am Arsch

SMS                                                = Schreib mir schnell

SMS-Emotions:

;-)                                                  = Zwinkern 

:-)                                                  = Lächeln

:-(                                                  = Traurig

:-))                                                 = Laut lachen

:´(                                                  = Weinen

:->                                                 = Schadenfreude

:-o                                                 = Staunen

:-@                                                 = Wütend sein

:-|                                                  =Gleichgültig, Mürrisch

|-o                                                 = Müde, Gelangweilt

O:-)                                               = Ich bin ein Engel

:-X                                                = Ich küsse dich

17.1.07 18:22, kommentieren

Das Kaffesatzorakel

 

Das Kaffeesatz Orakel

So funktioniert´s:

Du brauchst ein bis zwei Teelöffel Kaffeepulver und eine Tasse mit Untertasse. Gib den feingehmalenen (am besten türkischen) Kaffee in eine Kanne und brühe ihn mit etwas kochendem Wasser auf. Rühr kräftig um und warte, bis sich das Kaffeepulver gesetzt hat. Nun schenkst du den Kaffee in die Tasse, schwenkst diese 3 mal, hauchst 3mal hinein und dringst ihn anschließend mit Genuss! Die geleerte Tasse stülpst du dann auf die Untertasse. Nach kurzer Zeit hebst du die Tasse vorsichtig wieder hoch und hauchst wieder 3 mal hinein. Lass die Strukturen des Kaffeesatzes auf dich wirken, bis du eine Figur erkennen kannst!

Das bedeuten die Figuren:

Blume / Rose : Wenn dir eine Blume ,,geschenkt´´ wird, bedeutet das nur Gutes! Du hast Glück
                        der Liebe, Erfolg in der Schule. Deine Leistungen werden belohnt!

Dreieck         : Was bis jetzt im Ungleichgewicht war, wird sich bald fügen. Ruhe und Beständigkeit
                      kehren endlich wieder in dein Leben zurück!

Ei                 : Eine Idee wächst heran, eine Veränderung ist unumgänglich! Überlege dir gut, was du
                      willst, dann wirst du es bald erreichen!

Geweih         : Nein, keiner will dir Hörner aufsetzen! Das Geweih bedeutet, das du in der Schule und
                     Privat in Höchstform bist und dir alles gelingt!

Hand           : Jemand will dir seine Hand reichen! Eine Versöhnung oder eine interessante Begegnung
                    stehen dir bevor!

Herz            : Du öffnest dich und triffst Menschen, die dein Leben bereichern! Eine alte Liebe blüht
                   wieder auf oder eine neue lässt nicht mehr lange auf sich warten...

Kreis           : Ein Ende ist auch immer ein neuer Anfang! Tank etwas Energie, werde gelassener und
                   die Problemchen verschwinden wie von selbst!

Kreuz          : Etwas wichtiges und Aufregendes tritt in dein Leben! Eine Entscheidende (innere)
                    Erkenntnis, ein kleines Wunder oder aber ein kleines Hindernis, das du leicht bewältigen
                    wirst!

Krone          : Du wirst für deine Mühen belohnt! Genieße es, du hast es dir verdient! ABER
                     Vorsicht: Nichts vernachlässigen!

Leiter           : Es geht aufwärts! Schritt für Schritt wirst du deine Ziele erreichen, wenn du dich
                     weiterhin anstrengst!
Mond           :
Achte mehr auf die Signale deines Körpers und ignoriere sie nicht! Du wirst sehen, dass
                     es dir dann besser geht!
Muschel        :
Du hast dich in letzter Zeit zu sehr verausgabt und sehnst dich nach Ruhe und
                      Geborgenheit. Nimm dir etwas Zeit und schöpfe neue Energie!

Schere          : Möglicherweise musst du dich von lieb gewonnenen Gewohnheiten oder Menschen
                      trennen. Aber keine nagst es ist nicht vorübergehend!

Schmetterling : Leicht und beschwingt begegnest du kleinen Missgeschicken des Alltags. Eine gute
                       Einstellung, denn nichts ist so schlimm, dass man es nicht bewältigen könnte!

Vogel            : Benutze deine ,,Flügel´´ um mehr zu erreichen und habe keine Angst, das ,,Nest´´
                      zu verlassen! Draußen wartet so einiges auf dich!

Wolke          : Die Sonnenseite des Lebens wird zwischendurch von Wolken überschattet - sieh
                     gelassen, denn umso mehr freust du dich über das Licht, wenn sich die Wolken wieder
                     verziehen!

17.1.07 18:22, kommentieren

FUN FUN FUN

 

Verschiedene Sprachen:

Arabisch
Glatze: War dar mal Haar dar?
Fotograf: Alle mal lach'n
Kuhstall: Muh barack
Schwimmen gehen: Alle Mann in die Hallabad
Freibad: Ahallabadohnedach
Schwimmbadbauer: Machamalahalabad
Fotograf beim Gruppenbild: Allemalachen
Befehl eines Bäckers an seinen Lehrling: Bagdad
Aufforderung zum Schlafengehen: Gebet
Tontechniker: Machmahall
Kuhstall: Mubarak
Bayerisch
niemand zu Hause: Kanada
Chinesisch
Sportminister: Ping Pong
Pressesprecher: Zei Tung
Jungfrau: Z'Jung Zum
Oberschenkelhalsbruch: Knickiknacki - nah bei Sacki
Diebstahl: Long Fing
Polizist: Long Fing Fang
Polizeihund: Long Fing Fang Wau
Verkehrsminister: Um-Lei-Tung
Oma: Kann kaum kaun
Ladenschluß: Wat schon zu?
Dänisch
Seniorenstift: Alde Halde
Alptraum: Böse döse
Kein Geschlechtsverkehr: Böse möse
Deutsch
Währung für Hundesteuer: Knochenmark
Krankhaftes Organ: Leberknödel
Darmschmarotzer: Pomade
Bitte des Komikers ans Publikum: Scharlach
Heim mit undichten Fenstern: Vollzugsanstalt
Englisch
Gruß von Prinz Charles an seine Frau: Heidi
Kein Schinken mehr vorhanden: Nottingham
Polizist: Pullman
Langsame Nonne: Transistor
Finnisch
Die Sonne ist untergangen: Helsinki
Holländisch
Verdammter Linker: Rotterdam
Italienisch
Dampfdrucktopf: Garibaldi
Schöner Papagei: Arabella
Revolverbraut: Ballerina
Arbeitsbereich der Mafia: Espresso
Japanisch

Holzarbeiter: Schnitzel
Nagetier: Bibel
Latein
 
Bierabfüllmaschine: Literatur
Munitionsmagazin: Patronat
Dicker Hund: Spektakel
Defekter Wecker: Taktik
Veralgter Wasservogel: Tangente
Russisch
Gehorsamsbefehl an Hunde: Bravda
Ökokaugummi: Moskau
Schwedisch
Schwangerschaftsultraschalluntersuchung: Storchi horchi
Spanisch
Geigenkasten: Fidel Castro
Türkisch
Ist da ein Polizist?: Istanbul?
Orgasmus: Ihr küts, mir küts
Kondom: Gülle Hülle
Heizung kaputt: Hütte kühl
Onanieren:"Würg die Gürk"
Geschäftsführer McDoof/Antalya: Izmir I(übel
Ungarisch
Ungelüftete Stube: Budapest

 

________________________________________________________________

Abkürzungen

AEG:
Alles Elektronisches Gerümpel
Alles Erste Güte
Alles ein Gamme
AltEisenGesellschaf
Ankommen Einschlafen Gehaltbeziehen
Ankommen, Einschlafen, Gehen
Ans Elend gebunden
Auf einmal gehts?
Auspacken - Einschalten - Gabutt
Auspacken, Einpacken, Gutschrift
Auspacken, Einschalten, Garantiefall
Auspacken, Einschalten, Geht nich...
Adidas:
Alle deutschen Idioten denken an Sex
Alitalia:
Always late in takeoff and late in arrival
Audi:
Automobiler Unsinn deutscher Ingenieure
Alle Unfälle Durch Ihn
BASF:
Bit (oder auch 'Bild') abweisende Schmirgel Folie
BMW:
Bayrischer Mistwagen

EDEKA:
Ein deutscher Esel kauft alles
FIAT:
Fahr immer am Tage (Nachts sind die Werkstätten zu)
Fahrer im Auftrag (des) Todes
Fehler in allen Teilen
Feuer in allen Töpfen
Fix it again, Toni!
Für Italiener ausreichende Technik
Ford:
Fahren ohne richtiges Denken
Für Opa reicht der
Honda:
Heute ohne nennenswerte Defekte angekommen
IBM:
Ich bezahle mehr
Idiots built me
Immer besser manuell
IKEA:
Idioten kaufen einfach alles
ISDN:
I Still Don't Know
Ist sowas denn nötig?
Kawasaki:
Kaum auszudenken, was an Scheiss alles käuflich ist
Lufthansa:
Let us f*** the hostess, as no stewardess's available!
MAN:
Murks aus Nürnberg
Mazda:
Mein Auto zerstört deutsche Arbeitsplätze
Müll auf zwei drehenden Achsen
Müll aus zehn deutschen Autos
Mein Auto Zieht Dein Auto
Mitsubishi:
Motor Ist Total Schwach Und Bremsfallschirm Ist Sicherheitshalber Hinten Installiert
Modell Ist Technischer Schrott Und Blech Ist Sowieso Höchst Instabil
Opel:
Ohne Power endlos lahm
Ohne Power, ewig Letzter
Ohne Peilung Einfach Losheizen
Pontiac:
Poor old negroes think it's a Cadillac
Puma:
Probier unbedingt mal Adidas!
Seat:
Sehen, einsteigen, aussteigen, totlachen
Sicher eine Art Traktor
Spanisches Elend als Transportmittel
Siemens:
Sicher ist eins: man erhält nur Schrott
So ist es meistens eigentlich nicht sinnvoll
Skoda:
Sicher kein ordentliches deutsches Auto
VAG:
Verein arbeitscheuer Gesellen
VW Golf:
Völlig wertloses Gerät ohne logische Funktion
Windows:
Well, It Never Does Operate With Speed
When I Need Data Output Without Speed
Yamaha:
Your awful motorbikes are here again!





 

 

 

17.1.07 18:23, kommentieren

Spooooky

 

Spooky

 

 

 

Sorry des sand a bissal vui, aber ich liebe Gruselgeschichten (du kannst das jo auch ausdrucken oder aufm PC speichern und dann durchlesen!!!)


Die weiße Frau

Es war letztes Jahr im Sommer. Da die Sonne schien und es warm war, setze ich mich auf die Terrasse. Ich las ein Buch und war so vertieft in die Geschichte, dass ich die Zeit vergaß. Langsam taten mir die Augen weh, weil es dämmerte. Trotzdem wollte ich weiterlesen. Ich knipste die Außenbeleuchtung an und vergrub mich wieder in das Buch. Nach einiger Zeit wehte plötzlich ein kühler Windhauch über die Terrasse. Ich sah von meinem Buch auf, weil mich fröstelte, - und erschrak fast zu Tode. Nur einige Meter von mir entfernt schwebte eine Frau mit langem weißen Kleid über die Terrasse. Ich konnte weder schreien noch weglaufen. Mein Körper war wie betäubt. Ich vernahm ein leise Stimme, die flüsterte:,, Finde mein Geheimnis. Sag allen, was geschah!´´ Ich schloss vor Angst meine Augen. Als ich sie wieder öffnete, war der Spuk vorbei. Zitternd rannte ich ins Haus. Ich war völlig durcheinander und erzählte es gleich meine Eltern, was geschah. Nach einigem Zögern erzählte meine Mutter, dass meine Großmutter vor etwa 20 Jahren in unserem Haus den Tod gefunden hat. Alle dachten, sie sei an einem Herzinfarkt gestorben.

Rettung per Sms

Es war Freitagabend und ich kam von meiner schlimmsten Party meines Lebens nachhause. Mein Freund hatte dort mit mir Schluss gemacht. Heulend rannte ich nach hause. Ich kam an eine Kreuzung, an der die Ampel gerade rot war. Ich wartete. Plötzlich piepte mein Handy. Ich hatte eine SMS von einer fremden Nummer erhalten: ,,STOPP! Nicht weitergehen! stand auf dem Display, Irritiert sah ich wieder auf die Ampel, die mittlerweile grün war. Ich blieb trotzdem stehen.- In dem Moment raste ein Auto auf die Kreuzung zu und krachte mit voller Wucht in ein anderes Auto. Wenn ich die SMS nicht bekommen hätte, wäre ich über die Straße gegangen und von dem Raser überfahren worden. Als ich später die Nummer an, von der ich die SMS bekomm hatte an, aber da kam nur die Ansage: ,, Kein Anschluss unter dieser Nummer.´´

Die Gewitternacht

Gestern Abend legte ich mich bereits früh schlafen, kuschelte mich in meine Bettdecke und knipste die Nachttischlampe aus. Draußen hörte ich den Wind leise rauschen und schlief bald ein. Jedoch in der Nacht wurde ich von einem furchtbaren Gewitter geweckt. In der Wohnung hörte ich Schritte, meine Eltern mussten von unseren Bekannten zurückgekommen sein. Ich stand auf, knipste das Licht an, doch es blieb dunkel. Barfuss tappte ich in die Küche und bemerkte, dass das Fenster etwas geöffnet war. Durch den Spalt peitschte Regen ins Haus. Ich schloss das Fenster und wollte ins Bett gehen, doch da zuckte ein greller Blitz auf. Eine schwarze Gestalt zeichnete sich an der gegenüberliegenden Wand ab. Ich schrie und rannte panisch in mein Zimmer. Dort schloss ich die Tür ab und verkroch mich in mein Bett. Plötzlich rüttelte jemand an meiner Türklinke und klopfte gegen die Tür. Ich schrie auf. Seit diesem Abend hörte keiner mehr etwas von mir!!!

Das Mädchen im Wald

Wie jeden Abend ging ich auch an diesem Abend allein zum joggen, um meine überflüssigen Pfunde loszuwerden. Die Strecke führt durch einen Wald und ist sehr schlecht beleuchtet. An einigen Abenden hatte ich davor schon an der Weggabelung ein leises Rascheln gehört, mir aber nie etwas dabei gedacht. Diesmal war aber das Geräusch lauter und auf einmal kam ein Mädchen mit zerrissenen Kleidern aus dem Gebüsch. Sie deutete auf den linken Weg und rief mir zu:,, Lauf da Lang, schnell! Lauf, beeil dich!´´ Ohne groß nachzudenken, rannte ich den linken Weg. Ich lief so schnell ich konnte, ohne mich umzusehen. Als ich zuhause ankam, war ich völlig erschöpft. Die nächsten Tage ging ich nicht mehr joggen. Doch kurz nach der Begegnung hörte ich in den Nachrichten, dass ein Mann aus dem Gefängnis entkommen war und sich angeblich in unserer Gegend aufhalte sollte. Er hatte vor drei Jahren in dem Wald, in dem ich immer joggen ging, ein Mädchen ermordet. Das Mädchen, dessen Bild in den Nachrichten gezeigt wurde, war dasselbe, das mir vor drei Tagen begegnet war. Ich ging zur Polizei und erzählte dort meine Geschichte. Die Beamten glaubten mir nicht´. Trotzdem konnte ich sie überreden den Wald abzusuchen. Zwei Tage später wurde der Mann gefasst und sitzt jetzt wieder hinter Gittern.

Die Begleiter ins Jenseits

Nach einem schweren Reitunfall musste ich einige Wochen im Krankenhaus bleiben. Ich teilte mein Zimmer mit einer lieben alten Frau. Eines morgens war sie plötzlich verschwunden, und niemand konnte mir sagen, was mit ihr passiert ist! Noch am selben Tag bekam ich eine Zimmergenossin. Auch sie war alt und schwer krank. Und auch sie verschwand nach einigen tagen, ohne dass sich jemand an sie erinnern konnte! In meiner Verzweiflung fragte ich den Hausmeister, ob er wisse, was das alles zu bedeuten hatte. Er erzählte mir mit gepresster Stimme, dass es in diesem Krankenhaus Geister geben würde, die sterbende Menschen ins Jenseits begleiten. und später könne sich niemand an diese Menschen erinnern. Doch warum konnte ich mich an sie erinnern?! In der darauf folgenden Nacht lag ich wach, als plötzlich die Tür aufging. Ein grelles Licht blendete mich, und ich hörte nur eine sanfte Stimme sagen:,, Na, heute ist hier ja wohl nichts zu holen!´´

Rot wie Blut

Endlich hatte der Umzugsstress ein Ende! Seit ein paar Tagen wohnten meine Familie und ich in einem wunderschönen alten Fachwerkhaus. Ich freute mich riesig über mein neues großes Zimmer. Doch die Freude legte sich schnell, als nach der ersten Nacht seltsame rote Flecken an der Zimmerwand auftauchten. Da sich meine Eltern nicht erklären konnten, woher die Flecken kamen, glaubten sie, das ich meine Finger im Spiel hatte. Schließlich übermalte mein Vater die Flecken mit weißer Farbe. Doch jeden Morgen waren erneut rote Flecken an der Zimmerwand zu sehen. Meine Eltern wurden langsam sehr sauer auf mich, weil sie mir die Schuld an den Flecken gaben. Um sie zu beruhigen, half ich ihnen, ein Loch für unseren neuen Gartenteich auszuheben. während meiner Arbeit trat plötzlich rotes Wasser aus der Erde. Verwundert und hastig grub ich weiter, bis ich auf einmal eine weiße, steife Hand in der Erde entdeckte. Ich schob die Erde, die jetzt komplett rot gefärbt zur Seite und schaute in die Augen eines toten kleinen Mädchens. Meine Eltern riefen sofort die Polizei und es stellte sich heraus, dass dieses Mädchen früher in meinem Zimmer gewohnt hatte und dort ermordet worden war.
 

Verschwunden

Zu meinem 13. Geburtstag feierte ich eine riesige Party. Spätabends verließen alle Gäste die Fete, bis auf meine Freundin Lisa, die bei mir übernachtete. Wir quatschten und alberten noch eine weile rum, bis wir uns bettfertig machten. Plötzlich klingelte es an der Tür. Meine Eltern waren wie immer auf ihrem Nachtspaziergang mit dem Hund. Weil ich mir nichts böses dabei dachte, öffnete ich die Tür. Doch niemand war da. Nur ein kleiner Zettel lag auf dem Boden. Ich hob ihn auf und lass die Zeilen, die dort geschrieben standen:,, Sie wird wiederkehren; du darfst sie nie wieder vergessen.´´ Panisch lief ich die Treppe zu meinem Zimmer hoch und machte die Türe auf, doch Lisa war weg! Sie war Spurlos verschwunden! Seit dieser Nacht hab ich sie nie wieder gesehen, aber ich werde jeden Tag an sie, damit sie so bald wie möglich wieder kommt.

 

Besuch in der Nacht

Als ich letzte Woche bei meinen Großeltern zu Besuch war, unterhielt ich mich mit meinem Oma, über den Tod. Sie erzählte mir, dass ich nachts total oft aufwachen würde und ihre toten Verwandten neben dem Bett stehen sehe. Ich konnte die ganze Nacht kaum schlafen. Immer wieder dachte ich an die Geister. Doch irgendwann fielen mir doch die Augen zu. Auf einmal wurde mir schrecklich kalt und ich schreckte hoch. Da stand ein Mann neben mir, den ich zuvor noch nie in meinem Leben gesehen hätte! Er schien zu Lächeln. Ich weiß nicht, ob ich Angst hatte oder nicht. Irgendwie war ich betäubt....Und schon war er wieder verschwunden! Als ich wieder Zuhause war, brachte ich meiner anderen Oma die von ihr ausgeliehenen Koffer zurück. Da fiel mir ein Foto an der Wand auf. Es zeigte den Mann, der neben meinem Bett gestanden hatte! Meine Oma erklärte mir, dass das mein Urgroßvater ist, der kurz vor meiner Geburt gestorben war.

Tod einer Unschuldigen

Ich ging auf ein fest, Mama,
Ich erinnre, was du mir sagtest,
du ermahntest mich, nicht zu trinken, Mama,
also trank ich stattdessen Soda.
Ich fühlte mich richtig gut, Mama,
so wie du es mir vorausgesagt hattest.
Ich habe nicht getrunken, um dann zu fahren, Mama,
obwohl mir die anderen sagten, es sei nichts dabei.
Ich weiß, ich tat das richtige, Mama,
Ich weiß, du hattest recht.

Nun ist die Feier zu Ende, Mama,
und alle fahren sie fort.
Als ich in meinen Wagen stieg, Mama,
wusste ich, ich würde rasch nach Hause fahren,
weil du mich so erzogen hast.
Verantwortungsbewusst und mit Liebe.

Ich fuhr also los, Mama,
aber als ich die Straße entlang fuhr,
sah mich der andere Fahrer nicht, Mama,
er fuhr auf mich zu.
Als ich auf dem Asphalt lag, Mama,
hörte ich den Polizisten sagen,
´´Der andere war betrunken.´´ Mama.
Und ich bin es, die bezahlen wird.
Ich liege hier und sterbe, Mama.

Ich wünschte, du wärest hier.
Ich wollte dir nur sagen, Mama,
ich schwöre, ich habe nichts getrunken.
Es waren die anderen, Mama,
die anderen haben nicht nachgedacht.
Er war wohl auch auf dem Fest, wie ich.
Der einzige Unterschied ist, er hat etwas getrunken.
Und ich werde sterben.

Warum betrinken sich die Leute, Mama?
Es kann ein Leben zerstören.
Jetzt fühle ich heftige Schmerzen.
Es sticht wie ein Messer.
Der andere der mich anfuhr, Mama,
der geht einfach weg, das ist nicht fair.

Sag meinem Bruder, er soll nicht weinen, Mama,
schreibt ´´Papas Mädchen´´ auf mein Grab.
Jemand hätte ihm sagen sollen, Mama,
´´Kein Alkohol hinter dem Steuer!´´
Wenn sie es ihm bloß gesagt hätte, Mama,
ich bekomme Angst.

Bitte weine nicht um mich, Mama,
Du warst immer da, als ich dich brauchte.

 

Stunde des Schrecken

,,Bist du dir sicher, dass du bei diesem Wetter wirklich auf die Party fahren willst?" Ina steht zweifelnd vor dem Auto ihres Freundes Alex. Doch der lacht nur und winkt mit dem Schlüssel. ,, Du kleiner Angst Hase, auch wenn ich erst seit zwei Wochen den Führerschein habe: Ich werde mich doch von diesem bisschen Wind und Regen abhalten lassen, zu fahren!" Die beiden wollen auf eine Halloweenparty in einer abgelegenen Fabrik. Hätten sie geahnt, was auf sie zukommen würde, wären sie wohl nie ins Auto gestiegen, denn in dieser Nacht wird Ina und Alex erfahren, was Grauen bedeutet...Als die beiden losfahren, nimmt der regen noch mehr zu. Die Bäume ächzen im Wind und biegen sich bedrohlich. Kaum, dass sie die Stadt verlassen haben, wabert Nebel über die Felder. ,,Oh Gott, ist das unheimlich! Man kann ja kaum noch die Hand vor den Augen sehen. Und wir sind ganz allein, seit 20 Minuten ist uns schon kein Auto mehr begegnet." Ina hat ein mulmiges Gefühl in der Magengegend. Und auch Alex lässt jetzt keine lockeren Sprüche mehr ab. Und da wird plötzlich die Musik, die aus dem Radio dringt für eine wichtige Mitteilung unterbrochen:,, Achtung, Achtung! Vor einer halben Stunde ist aus dem Gefängnis ein Mörder ausgebrochen. Der Mann ist mit einer Axt bewaffnet und sehr gefährlich!" Ina und Alex wechseln stumm einen Blick und jeder kann in den Augen der anderen die Angst erkennen. Das Gefängnis ist gerade mal ein paare Kilometer entfernt! Doch fast im selben Augenblick ruckelt das Auto, stockt, dann stirbt der Motor ab und langsam ohne jedes Geräusch, rollt es aus, bis es zum stehen kommt. ,,Mist!" Alex´ flache Hand saust mit dumpfen Schlag aufs Lenkrad. ,,Shit!" Ina schaut den fluchenden Alex erschrocken an. ,,Was ist los? Sag mir jetzt bitte nicht, dass wir kein Benzin mehr haben? Alex!?´´ Doch Alex ist schon ausgestiegen. ,,Du bleibst im Wagen. Da vorn ist eine Tankstelle, da gehe ich hin." ,,Du spinnst wohl, ich bleibe doch hier nicht allein!´" Die Kragen ihrer beiden Jacken hochgestellt, kämpfen sie sich durch das Unwetter. Endlich kommen sie an die Tankstelle und Alex zapft etwas Benzin in den Kanister, den er zum Glück noch im Auto hatte. ,,Beeil dich. Lass uns schnell noch bezahlen und dann zurückgehen!", drängt Ina. Doch im Verkaufsraum ist keine Menschenseele. ,,Hallo! Ha..." ruft Alex. Ein stöhnen lässt ihn verstummen. Schritte schlurfen näher. Alex und Ina klammern sich aneinander, wie gebahnt starren sie auf den Vorhang, hinter dem sich anscheinend, ein Nebenraum befindet. er Stoff bewegt sich und ein blutverschmierter Mann steht gebückt vor ihnen. In der Hand hält er ein Messer! ,,Überfall..." murmelt er. Das ist genug für Ina und Alex, wie von Sinnen laufen sie aus dem Gebäude, die Straße entlang Richtung Auto. Sie sind sich sicher: Das war der Mörder. Völlig außer Atem kommen sie an. Immer wieder wandert ihr Blick zurück, immer in der Angst, dass sie verfolgt werden. Während Alex noch den Tank voll füllt, springt Ina schon ins Auto. Die Blutspuren auf der Straße übersieht sie dabei völlig. Endlich ist auch Alex so weit. Nervös fingert er den Schlüssel ins Schloss.  Ina dauert es zu lange. ,,Nun mach schon!" Erst als der Motor startet, atmen beide auf. ,,Puhh... das war knapp!" ,,Psst...sie bringen gerade in den Nachrichten, noch was über den Mörder!" ,,Achtung, Achtung! Soeben erfahren wir, dass der entflohene Mörder eine Tankstelle überfallen hat. Der Tankwart konnte allerdings den Mörder mit einem Messer in die flucht schlagen...." Ina und Alex kapieren sofort: ,,Oh Gott! Wir sind nur ein paar Minuten später dorthin gekommen..." Ina versagt fast die Stimme. ,,Ja, aber der, den wir gesehen haben, das war der Tankwart. Wo ist nur der Mörder?" ,,Wir müssen sofort die Polizei verständigen," meint Ina aufgeregt. ,,Hinten auf der Rückbank liegt meine Tasche mit dem Handy." Ina dreht sich zur Rückbank um, nach ihrer Tasche zugreifen und ein schrilles kreischen dringt aus ihrer Kehle. Auf der Rückbank liegt in einer Lache aus Blut eine Axt...

17.1.07 18:29, kommentieren